Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 244 244 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Vom Flügeltelegraphen zur elektromagnetischen Telegraphie

Merte:Vom Flügeltelegraphen zur elektro
Autor: Christoph Merte
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 224892
ISBN / EAN: 9783640624096

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

15,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: GRIN Verlag
  • ISBN / EAN: 9783640624096
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg (Wirtschafts- und Sozialgeschichte), Veranstaltung: Seminar: Innovationen und ihre wirtschaftlichen Folgen von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart, Sprache: Deutsch, Abstract: Auffallend ist, dass die Anfänge der elektromagnetischen Telegraphie parallel zu dem in den 1840er Jahren beginnenden zweiten Kondratieff verlaufen, der seinen Höhepunkt in den 1870er Jahren erreicht, also in der Zeit, in der es gelingt durch den Ausbau submariner elektromagnetischer Telegraphenlinien die Kontinente miteinander zu vernetzen.Die zentrale Frage die in dieser Arbeit diskutiert werden soll ist: Welche Auswirkungen hatte die Entwicklung des Telegraphen auf die Wirtschaft? Um die Auswirkungen der Entwicklung des Telegraphen diskutieren zu können, wird in Kapitel 2.1 zunächst ein Überblick über die Entstehung der optischen Telegraphie gegeben. Es werden sowohl die Grenzen und Mängel des optischen Systems als auch dessen Nutzen aufgezeigt. Anschließend, in Kapitel 2.2, wird die Entstehung der elektromagnetischen Telegraphie untersucht. Neben der Darstellung der verschiedenen Telegraphenapparate wird die Durchsetzung des Morse-Systems analysiert. Im dritten und vierten Teil des 2. Kapitels werden die technischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen untersucht, die die Entwicklung und Verbreitung des Telegraphen ermöglichten. Dabei wird insbesondere die Nachfrageseite des Telegraphenmarktes beleuchtet.Aufbauend auf diesen Grundlagen befasst sich das dritte Kapitel dieser Arbeit ausschließlich mit den Folgen der Telegraphie für den Welthandel und die Börse. In Kapitel 3.1 wird zunächst auf die Entstehung eines länderübergreifenden Netzwerks als Voraussetzung für den Welthandel eingegangen. Speziell die aufwendige Verlegung submariner Kabel und die Standardisierung der Systeme werden in diesem Kapitel erklärt. Im zweiten Teil des 3. Kapitels wird die Entstehung weltumspannender Nachrichtenagenturen, als Schlüsselbranche des Nachrichtenhandels beleuchtet. In Kapitel 3.3 wird die Erfindung des Börsentickers als eine typische Anwendung der Telegraphie im Welthandel beschrieben. Eine Konkretisierung der Folgen der Telegraphie für den internationalen Handel wird dann in Kapitel 3.4 vorgenommen. Hierbei wird insbesondere der internationale Warenhandel untersucht.Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick auf die Weiter-entwicklungen der elektromagnetischen Telegraphie.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Vom Flügeltelegraphen zur elektromagnetischen Telegraphie

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein