Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 244 244 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Ferdinand Cap und Otto Hittmair

Oberkofler:Ferdinand Cap und Otto Hittm
Autor: Gerhard Oberkofler
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 266718
ISBN / EAN: 9783706543064

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

29,90 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: StudienVerlag
  • ISBN / EAN: 9783706543064
  • Bindung: Taschenbuch

Produktbeschreibung

Gerhard Oberkofler präsentiert mit seinem Buch über die beiden Tiroler Physiker Ferdinand Cap und Otto Hittmair gleichzeitig einen faszinierenden Einblick in die Geschichte des physikalischen Instituts der Universität Innsbruck der letzten 60 Jahre. Das Buch zeichnet wissenschaftshistorisch die Karriere der beiden theoretischen Physiker nach, wobei es Einblicke in die vielen, heute schon vergessenen Probleme, mit denen junge Naturwissenschafter nach dem Zweiten Weltkrieg zu kämpfen hatten, gewährt.§Es waren große Anstrengungen notwendig, dass sich in dem kleinen, verarmten Land mit seinen begrenzten materiellen Mitteln die geistigen Ressourcen überhaupt entfalten konnten. Der Autor weist auch darauf hin, dass die damals gemachten Erfahrungen sich auch für die Lösung von aktuellen Problemen der österreichischen Wissenschaftsentwicklung verwerten lassen.§"Auffallend ist, dass die Naturwissenschaften bei der Auswahl und Evaluation ihrer heranwachsenden Kaderleute sorgfältiger und kritischer umgehen als dies in der Geisteswissenschaft die Regel ist. Dort spielen Hierarchien, Eitelkeiten und literarisierende Wichtigtuereien eine verhältnismäßig große Rolle. Dass für die Quantität der Begabungen für alle Wissenschaftsbereiche die Heranführung von möglichst breiten Volkskreisen an das Hochschulstudium wesentlich ist, ist infolge der verschärften Klassenbarrieren eine wieder notwendig gewordene Feststellung."§(Gerhard Oberkofler, aus der Vorbemerkung)§Der Autor:§Gerhard Oberkofler, Historiker, war lange Zeit als Universitätsprofessor an der Universität Innsbruck und als Leiter des dortigen Universitätsarchivs tätig.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Ferdinand Cap und Otto Hittmair

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein