Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 244 244 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Machtkonstellationen und Bürokratie in Kafkas "Das Schloß?"

Kaltenhäuser:Machtkonstellationen und B
Autor: Florian Kaltenhäuser
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 611929
ISBN / EAN: 9783640588077

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

12,99 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Kafkas Romane, Sprache: Deutsch, Abstract: Bernhard Shaw schrieb einmal Wir leben nicht vom Eigentum, wir leben vom Dienst . Auf diesem Satz kann im Grunde die ganze Verbindung der Dorfbewohner zum Schloss reduziert werden. Schon im ersten Kapitel werden die Verhältnisse klar aufgezeigt, indem das Dorf als Besitz des Schlosses bezeichnet wird. Selbst für eine Übernachtung wird eine offizielle gräfliche Erlaubnis benötigt.Handelt es sich aber wirklich um ein feudales System mit dem Grafen Westwest an der Spitze, das die Belange des Dorfes bestimmt? Im ganzen Roman ist immer nur von Beamten die Rede, von Kastellanen, Schreibern oder dem Gemeindevorsteher. Man fühlt sich eher an die klischeebehaftete, unbestechliche, immer vorschriftsmäßig arbeitende Bürokratie in deutschen Behörden erinnert als an eine aristokratische Herrschaft, die die Aufsicht über seine Lehnsmänner führt.Seit den Anfängen der Entwicklung von zivilisierten Völkern, bestimmt Bürokratie das Leben der Menschen. Kafka hat in seinem Roman Das Schloß eine [...] in totaler Unterdrückung lebende Gesellschaft beschrieben .Die Frage, die sich nun stellt, ist, kann der Landvermesser K. als oppositionelle Gegenbewegung die Verhältnisse im Dorf durchbrechen oder geht er an seinem Kampf zu Grunde und verschwindet er in der Anonymität der Gesellschaft? Diese Frage soll im Folgenden untersucht werden. Die Begriffe Macht und Bürokratie sollen hierzu erläutert, die Protagonisten sollen in ihre Funktion untersucht und die Verhältnisse zwischen Dorf und Schloss analysiert werden

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Machtkonstellationen und Bürokratie in Kafkas "Das Schloß?"

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein