Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 / 244 244 (0,14 €/Min., Mobil max. 0,42 €/Min.)

Wahrnehmen, Urteilen und Entscheiden bei depressiver Bewusstseinslage

Rink:Wahrnehmen, Urteilen und Entscheid
Autor: Klaus Rink
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 15.01.2015
Artikelnummer: 60100
ISBN / EAN: 9783830931942

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

34,90 €
Inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Zusatzinformation

  • Autor:
  • Verlag: Waxmann
  • ISBN / EAN: 9783830931942

Produktbeschreibung

Becks kognitive Theorie der Depression sowie die Hilflosigkeitstheorie der Depression und deren Reformulierungen haben viele kognitionspsychologische Untersuchungen angeregt. Gemeinsames Ziel der meisten Studien war es, ein depressionstypisches Defizit bei der Informationsverarbeitung nachzuweisen. Der Autor leistet eine kritische Re-Analyse der dabei verwendeten Forschungsheuristik und der Ergebnisinterpretation. In sieben eigenen experimentellen Studien wurden die Wahrnehmungsgenauigkeit für Rückmeldungen zu Leistungshandlungen oder sozialen Interaktionen, das Vermeidungslernen, die kompensatorische Anstrengungsbereitschaft nach selbstwertkritischer Rückmeldung und die entschlussfördernde Wirkung von abwägendem oder planendem Denken bei Depressiven und Nichtdepressiven untersucht. Die Ergebnisse stützen ausnahmslos die These, dass Depressive kein Defizit bei der Informationsverarbeitung haben. Mit seiner emotionstheoretischen Konzeption einer "Depressiven Bewusstseinslage" bietet dieser Band eine Grundlage zur sinnstiftenden Integration bisheriger Befunde und zeigt auf, dass depressionstypisches Wahrnehmungs-, Urteils- und Entscheidungsverhalten funktional und adaptiv sein kann.

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Wahrnehmen, Urteilen und Entscheiden bei depressiver Bewusstseinslage

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein